Mindestlohn – von Risiken und Nebenwirkungen

Andrea Nahles hat ein bürokratisches Monster erschaffen, jede Arbeitsstunde muss jetzt schriftlich dokumentiert werden. Seit 1. Januar ist es ernst, das Gesetz zur Lohnuntergrenze von Euro 8,50 pro Stunde beginnt zu wirken. Im Wahlkampf und im Vorfeld der Debatte hörte sich das ja alles ganz simpel an, Stundenlöhne unter 8,50 Euro gibt es nicht mehr,…

Im Bann des Sankt Bürokratius

Schwaches Wachstum in Deutschland? Nicht überall, denn mit dem Rückenwind der Regierung wächst die Bürokratie, siehe Mindestlohn. Mit Risiken und Nebenwirkungen von Gesetzen haben wir uns schon öfter befasst. Das Mindestlohngesetz, von vielen begrüßt, von manchen gefürchtet, erlaubt einen interessanten Blick auf die bürokratischen Folgen. Jedes mal, wenn der Gesetzgeber in die Wirtschaft eingreift, hat…

Die neue soziale Kälte

Wer hätte das gedacht, gerade eine Koalition aus der sozial-christlichen Union und den Sozialdemokraten verüben den sozialen Kahlschlag. Dieser Anschlag auf die Portemonnaies und Zukunftschancen erfolgt geschickt getarnt aber mit System und Härte. Beispiele gewünscht? Mindestlohn: Flächendeckend und gesetzlich, das hört sich doch erst mal gut an. Davon wird zugegebenermaßen ein größerer Teil der betroffenen…

Wir-lieben-Euch-Minister gefordert

Nach einer Analyse des Koalitionsprogramms fällt uns eigentlich nichts mehr ein, es klingt alles nach einer Beschäftigungstherapie für Politik und Beamte. Es sind nur zweitklassige Themen und Ladenhüter abgehandelt, wie Frauenquote, Mindestlohn, Doppelpass, Rentenkassenplünderung, Beibehaltung des Schuldenbergs und die hohen Energiekosten. Nun müssen sich die Deutschen quälende vier Jahre lang die verschiedenen Parteimeinungen zu kommenden…