Einfach mal stolz sein

240_F_123798481_pM051q99Pikmu2N8eH9aRvP39P3rFGzv

Die Deutschen können nur so richtig aus sich herausgehen, wenn sie ein großes Fußballmatch gewonnen haben. Dann sind sie stolz auf ihre Nation, aber gleich so richtig stolz.

Wie schön wäre es doch, auch mal auf andere Leistungen unseres Landes genauso stolz zu sein. Zum Beispiel auf die Wiedervereinigung. Die alte Bundesrepublik hat den von den Kommunisten total ruinierten Staat DDR wirtschaftlich saniert, die Umweltschäden beseitigt und den Ostdeutschen eine neue Lebensperspektive eröffnet. Der Prozess war hart für viele Menschen, aber alternativlos. Heute sind die oft veräppelten „Blühenden Landschaften“ weitestgehend Realität. Viele junge Ostdeutsche haben ihr Glück im Westen gesucht und dort ihre Chancen wahr genommen. Warum auch nicht? Das endgültige Zusammenwachsen von Ost und West wird noch eine Weile dauern, aber die neue Generation macht das schon. Wir haben also eine Jahrhundertaufgabe in drei Jahrzehnten gemeinsam (fast) bewältigt.

Die Finanzkrise, die eine Reihe von Staaten noch heute plagt, haben wir bestmöglichst  bekämpft und böse Folgen eingedämmt. Unsere Sparguthaben und die Geldautomaten haben gut überlebt.

Dann die Flüchtlingskrise 2015. Nach einer Hoffnung für ihr weiteres Leben suchende Flüchtlinge waren dem deutschen Staatsgebiet schon sehr nahe. Die Kanzlerin musste eine Entscheidung treffen. Hunderttausende herumvagabundierende, verzweifelte Menschen, durch die  jungen Balkanstaaten marschierend, Waffeneinsatz oder die Aufnahme im humanistischen Deutschland? Die Kanzlerin entschied. Völlig unvorbereitet schalteten die Deutschen und ihre Behörden auf Hilfe um. Turnhallen, Kleider- und Geldspenden, Nahrungsmittel und Getränke für Erschöpfte, ärztliche Hilfe für die Kinder. Über Nacht haben die Deutschen mit Herz, Improvisationstalent und Spontanität gezeigt, was „Deutschland 2015“ tatsächlich bedeutet. Über eine Million Menschen unvorbereitet aufzunehmen, welches andere Volk der Welt hätte das gekonnt?

Klar, nicht alles ist schon gelungen, das wäre wirklich zu viel verlangt gewesen. Klar, es ist noch vieles zu tun, ob alles perfekt wird, ist noch offen. Aber drei brandgefährliche Krisen in den vergangenen Jahren zu meistern ist eine riesige Leistung. Der Deutschen und allen voran der Bundeskanzlerin. Wir haben also viel geleistet, Grund genug um stolz zu sein. Stolz auf uns, das Land und die Kanzlerin. Das muss einfach mal gesagt werden. Frohe Weihnachten!

 

Günter Morsbach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s