Newsticker: Was so passiert ist…

Bild Tagesschau

Bild: (c) Tagesschau


Lügen ist Trumpf

Hillary Clinton sieht US-Demokratie in Gefahr. Die Frau, die vor zwei Jahren die Wahl um das Präsidentenamt verloren hat, wendet sich vor den Zwischenwahlen im November an das amerikanische Volk. Sie wirft Trump „atemberaubende Korruption“ vor. Entgegen seiner Versprechen habe er sich nicht von seinem Unternehmen getrennt, keine Steuererklärung vorgelegt und sein Vermögen nicht in einen versprochenen Fonds eingebracht. Sie weist Trump 5.000 Lügen und Verdrehungen nach, so unglaubwürdig sein noch nie ein Präsident gewesen, so Clinton.

Aus für Seehofer, Söder und Co.?

Am Sonntag wählen die Bayern einen neuen Landtag. Es könnte die Stunde der Abrechnung mit der CSU werden. Das wird es sich rächen, dass Seehofer, Söder und Dobrindt mehr falsch gemacht haben, als eigentlich in einem Wahlkampf möglich ist. Das große Wahlthema sollte die Flüchtlingsfrage sein. Damit wollten die Super-Strategen der AfD -Konkurrenz das Wasser abgegraben werden. Was für eine dumme Strategie. Viele Bayern sind stolz darauf, wie sie, die Bayern, die Herausforderung gemeistert haben. Was sollte also der unwürdige Streit mit der Kanzlerin, über die Zurückweisungen an der österreichischen Grenze? Erst danach wurde bekannt, dass es um ganze 4 Personen pro Tag gehen soll. Wohl gemerkt, nicht Gefährder und Verbrecher, sondern um Flüchtlinge, die schon wo anders einen Asylantrag gestellt haben. Für die wurde eine eigene Grenztruppe geschaffen, zusätzlich zur Bundespolizei. Dann die „Abschiebeindustrie“ und ähnliches Geschwätz. Die Umfragewerte der AfD stiegen und stiegen dank der Wahlhilfe der CSU. Wie könnte die Partei dastehen, wenn sie ihre unbestreitbaren Erfolge wie blühende Wirtschaft, innere Sicherheit, niedrigste Arbeitslosigkeit und vieles mehr angepriesen hätte. Dumm gelaufen!

Merkwürdige Forderung

Dass der Braunkohlebergbau eingestellt werden soll, ist seit langem bekannt. Jetzt kommt Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woitke (SPD) mit einem tollen Vorschlag. In den stillzulegenden Kohlegebieten sollten als Ersatz Bundesbehörden angesiedelt werden. Alles was recht ist, aber sollen Kumpel zu Steuerprüfern werden? Setzen, sechs!

Überstehen Sie die Wahlnacht in Bayern gut und bis bald,

 

Ihr Günter Morsbach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s