Er war wieder da

rb402018
Er war wieder da

…und muss so schnell nicht wieder kommen. Der Staatsbesuch von Recep Tayyip Erdogan verlief in so frostiger Atmosphäre, dass bei mir zuhause die Scheibe des Fernsehers eingefroren war. Ich finde, Bundespräsident Steinmeier und Kanzlerin Merkel haben das gut und klug gemacht. Nur das, was an international üblichen Höflichkeiten unvermeidlich war, fern jeder freundschaftlichen Geste und Klartext reden. Er hat in Nazi-Deutschland nichts erreicht, keine Finanzhilfen, keine Zusagen zu irgendwelchen Deals. Deutschland hat sich für die Politik der leeren Hand entschieden, gut so. Bei der Pressekonferenz hat ein Journalist gefragt, ob er sich bei Frau Merkel wegen der Nazibeschimpfungen entschuldigt hätte. Die Frage hat er ignoriert.

Auf dem Platz vor der neuen Moschee in Köln war anlässlich der Eröffnung eine Erdogan-Huldigungsfeier mit tausenden seiner Fans geplant. Wurde wegen Sicherheitsproblemen abgesagt. Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, hat Erdogan am Kölner Flughafen in einem kleinen Warteraum empfangen, schlicht und einfach vor der Abfertigung.

Dass er sich weiterhin verrennen wird, beweist seine Aufforderung an die deutsche Regierung, 136 „Terroristen“ (darunter versteht er hauptsächlich kritische Journalisten) auszuliefern. An erster Stelle steht Can Dündar, der türkische Waffenlieferungen an den IS aufgedeckt hatte. Nur in der Türkei ist scheinbar der Staatspräsident dazu  berufen, Menschen zu Terroristen zu ernennen und dann zu verfolgen. Die türkische Staatspresse schrieb nach seiner Rückkehr, „er fühlte sich in Deutschland  schlecht behandelt“. Seine mitgereiste Betschwester musste ihn sicher auf dem Heimflug trösten. Armer Recep Tayyip!

Schlussfrage: Wie heißt die türkische Fluggesellschaft? Airdogan.


Er ist wieder weg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s