Pfui Diesel oder pfui Automanager?

Eine starke Technologie wurde missbraucht

Damit eines gleich klar ist, Betrug ist Betrug und Betrug ist ein kriminelles Delikt. Und für kriminelle Delikte gibt es einen Strafkatalog. Da darf es kein Entrinnen geben, egal wer verantwortlich ist und wie groß eine Firma ist. Wer Millionen Käufer beschissen hat, gehört in den Knast.

Die Hype um die vielleicht gesundheitsschädliche Wirkung der Dieselabgase erinnert mich ein bisschen an das gesunde Volksempfinden vor etwas 15 Jahren. Das Ozonloch über Australien und morgentliche höhere Ozonwerte waren Tagesgespräch. Keine Zeitungstitelseite und keine Nachrichtensendung kam ohne Ozonwarnungen aus. Meine Nachbarin kam vom morgentlichen Einkaufen zurück und jammerte als erstes „Das Ozon macht einen fertig!“ Das Ozonloch hat sich von selbst geschlossen, wie es das vielleicht seit Millionen von Jahren schon immer gemacht hat und eine Epidemie ist auch nicht entstanden. „German Angst“ nennt man sowas.

Jetzt muss man zur Verhinderung einer neuen Massenpsychose mal klar trennen zwischen dem Dieselbetrug und der Technologie. Der erhöhte Ausstoß von Stickoxyd durch Konstruktionsmanipulationen und betrügerischer Software ist zweifelsfrei eine unnötige Luftverschmutzung und aus Gründen der Kostensenkung der Hersteller anzuprangern. Aber wieder einmal übertreiben die professionellen Panikmacher, besonders die der Umweltverbände. Dieselmotoren sind eine Spitzentechnologie. Sie sorgt für minimale Feinstaubbelastung und verursacht nur ganz wenig CO2, das Klimagas. Es muss einfach nur ein ausreichend größerer Tankbehälter zur Beimischung von „ad blue“, dem reinigenden Harnstoff eingebaut werden, nicht mehr die viel zu kleinen Behälterchen. Kostenpunkt ca. 1.500,- Euro pro Fahrzeug. (Es wird übrigens davor gewarnt, einfach in den Tank zu pinkeln!).

Für 1.500,- für den nachträglichen Einbau oder viel weniger, wenn es in die Massenproduktion geht, bekommt man ein umweltfreundliches Dieselfahrzeug, das anderen Antriebstechnologien überlegen ist, vielleicht sogar dem hochgelobten Elektroauto. Bei dem wird immer wieder vergessen, welche Umweltbelastung durch die Kohleverbrennung in den Stromkraftwerken entsteht.

Nachdem in unseren Innenstädten nicht massenweise Lungengeschädigte umkippen, empfehle ich etwas mehr Gelassenheit. Das Dieselproblem wurde durch raffgierige Menschen verursacht. Müssen die ihren Posten räumen, gibt es das deutsche Aushängeschild „Dieselmotor“ noch sehr lange Zeit. GM.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s