Wer killt Amazon, Google, Apple und Co.?

Marktbeherrschende Unternehmen sind Gift für die Marktwirtschaft. Sie erdrücken Lieferanten, Wettbewerber und Kunden gleichermaßen. In den vergangenen 10 Jahren haben sich Unternehmen wie Amazon, Google, Apple und andere Dank der Tüchtigkeit ihrer Gründer zu Giganten entwickelt. Ganze Branchen, wie z.B. den Buchhandel hat Amazon erschüttert und Google hat alle Konkurrenten an die Wand gedrückt. Das ist der Punkt, an dem der Wettbewerb als treibende Kraft der Marktwirtschaft außer Kraft gesetzt wird.

Im Jahr 1863 wurde von der Familie Rockefeller die Standard Oil Company gegründet. Es wurde ein vertikaler Konzern, der die Ölförderung, die Raffinerien, Pipelines und Tankstellen in einer Hand konzentrierte. Mit 40 Unternehmen im Konzern war es eine marktbeherrschende Verwertungskette. Sie betrieb 1891 etwa 90% der US Kerosinexporte und 70% des Welthandels mit Öl und Ölprodukten. Diese Tatsachen wiederum bewegten das amerikanische Parlament, 1890 den Sherman Antitrust Act gegen die Macht von marktbeherrschenden Unternehmen zu beschließen. 1911 wurde im Rahmen dieses Gesetzes Standard Oil in 40 Einzelunternehmen zerschlagen, namentlich Exxon (Esso), Mobil, Chevron, BP, Amoco und Conoco.

Das Gesetz gilt heute unverändert. Amerika kann stolz sein, dass es die Googles und Co. hervorgebracht hat. Abgespaltene Unternehmensteile wie damals bei Standard Oil könnten die Erpressbarkeit von Lieferanten mindern und völlig neue Innovationen zu Gunsten von Kunden hervorbringen. Beim Ingangsetzen des Aufspaltungsverfahrens sind aber die USA gefragt, da dort der Firmensitz der Unternehmen ist. Hier muss es ausnahmsweise mal positiv heißen: „America first“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s