Make the world small again

Mach die Welt, wie sie früher mal war!

Jetzt haben wir ihn bekommen, den 45. Präsidenten der USA. „Make America great again“ ist sein Leitmotiv, knallhart bezogen auf sein Heimatland. Das ist erst mal legitim, denn er ist von den Amerikanern gewählt worden. Aber, die Amerikaner waren bisher mit der Welt vernetzt, durch Militärpräsenz, Handelsbeziehungen und Bündnisse. Das hat jetzt hinten an zu stehen. Alles soll neu verhandelt werden und das muss erst mal gar nicht so schlimm sein. Auch in guten Firmen kommt alles mal auf den Prüfstand. Uns muss aber klar sein, bei Trump geht es nicht um die Optimierung des Status quo, es geht um einseitige, zusätzliche Vorteile für die USA. Die Richtung ist klar, höhere Zölle, steigende Rüstungsbeiträge, weniger US-Verpflichtungen, weniger Bindungen, alles Folterwerkzeuge. Ja, alle sollen leiden, damit die USA ihre selbst verschuldete Rückwärtsentwicklung umkehren kann.

58752051 - donald trump caricature vector

Trump sieht Angela Merkel auf gleicher Stufe mit Putin. Halt, das ist doch der Mann, der durch seine Hacker die US-Wahlen beeinflusst hat, der Kinderkliniken, Krankenhäuser und Schulen in Syrien bombardieren und der Staatsdoping an Stelle sportlichen Wettbewerbs setzte. Mit dem soll die Kanzlerin auf gleicher Ebene stehen?

Man muss Trump zugestehen, dass die Rückführung des internationalen Zusammenlebens auf die nationale Enge „en vogue“ ist. Großbritannien, LePen und alle National-Bewegungen wollen das gleiche, „Wir können auch alleine, dann geht es uns besser“. Eine schamlose Lüge, geht es etwa dem abgeschotteten Nordkorea besser als dem weltoffenen Deutschland? Die größte Plage der Welt, Armut und Hunger, ist durch die Globalisierung weitgehend besiegt. Vor 25 Jahren hielt man das noch für unmöglich. Jeder, der zurück in die Isolation will, sollte wissen, welche Verantwortung er für die weltweiten Folgen zu tragen hat. Trump will nicht aus dem „Rust-Belt“, der alten Stahl- und Kohleregion, ein neues Silikon Valley machen, er will zurück in die qualmende industrielle Vergangenheit, ein schlimmer Fehler!

Anfangs wird er damit messbare Erfolge erzielen, weil die Wirtschaft nicht mehr dort investieren wird, wo sie es für richtig hält, sondern dort, wo Trump es will. Aber irgendwann, siehe DDR, schrumpft jedes Luftschloss der Kommandowirtschaft und kollabiert. Das darf man den Amerikanern nicht wünschen. Folks, let’s stay best friends!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s