Der UN-Sicherheitsrat ist zur Showbühne der Killer geworden

UNO-Manager Stephen O’Brien spricht jetzt Klartext

Offener Brief an unseren Mann des Jahres

 

Lieber Mr. Stephen O’Brien,

wir danken Ihnen für Ihr Engagement und Ihre Offenheit, während so viele Feiglinge und Vertuscher lügen oder schweigen. Sie haben Ihr Amt als Nothilfekoordinator der UNO genutzt, um dem UN-Sicherheitsrat knallhart den Spiegel vor das Gesicht zu halten.

Ihre Rede vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen war eine Sternstunde in der Zeit des finsteren Syrienkriegs. Der Sicherheitsrat ist gegründet worden um als letzte Instanz bei kriegerischen Handlungen einzugreifen, als Anwalt der Kriegsopfer. In Syrien hat er erbärmlich versagt, Aleppo stirbt. Sie sagten, dass Sie mittlerweile „vor Wut glühen würden“ und wörtlich „Während wir hier in New York am runden Tisch sitzen graben Väter mit bloßen Händen nach Ihren Kindern im Betonschutt“ und weiter: “Sie wissen alle, was dort los ist, tragischerweise wissen Sie es ganz genau“. Mit den Russen gingen Sie, lieber Herr O’Brien, hart ins Gericht aber auch mit den vom Westen unterstützten Rebellen, denn alle seien an Tod und Elend schuldig oder mitschuldig. Das Leid könne sofort gestoppt werden, so Ihre Erkenntnis, aber der Sicherheitsrat sei durch Blockaden unfähig, seinem Auftrag gerecht zu werden und das Grauen zu beenden.

truemmerkind

Parallel zu dieser zynischen Lähmung werden die verhungernden, verstörten und sterbenden Menschen auch noch moralisch verwundet. In dem von Ihnen zitierten Flugblatt, das vermutlich von russischen Kampfbombern abgeworfen wurde, heißt es „Rettet Euch selbst, dies ist Eure letzte Chance. Falls Ihr dieses Gebiet nicht sofort verlasst, werdet Ihr vernichtet. Ihr wisst, dass Euch alle aufgegeben haben. Sie haben Euch alleine gelassen. Ihr seid dem Untergang geweiht und niemand wird kommen und Euch helfen“. Das Flugblatt ist leider keine Propagandaschrift, sondern ein grauenhaftes Statement der Mörder. Der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin nannte Sie einen Märchenerzähler, also üble Diffamierung statt Schuldbewusstsein.

Sie haben die Mitglieder des Sicherheitsrats vor den historischen Folgen gewarnt. „Der Untergang des syrischen Volks wäre das Ende dieses Sicherheitsrats und eine Schande für unsere Generation“ sagten Sie wörtlich. Ja, so kann eine moralische Instanz grässlich versagen und zum Verwalter des Völkermords werden. Für Ihre klaren Worte ganz herzlichen Dank. Deshalb haben wir Sie zu unserem Mann des Jahres 2016 gewählt.
Ihr Team „Reitender Bote“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s