Die nette Oma von nebenan

Null-Erfolg mit Super-Wahlergebnis honoriert

Am 14.07.2016 wurde im Landtag von Nordrhein-Westfalen über die Wahl zur Ministerpräsidentin abgestimmt. Vorher hatten SPD und Grüne, da ohne Mehrheit, mit der Linken eine Tolerierung vereinbart. Mit Unterstützung durch DIE LINKE wurde Hannelore Kraft zur ersten weiblichen Ministerpräsidentin des Landes gewählt.

Sie stilisierte sich zu einer „Kümmerin“, die Kriminalität, Kinderarmut und Arbeitslosigkeit bekämpfen wolle. Ihr Konzept, die „vorbeugende Sozialpolitik“ sollte das Land aus der sozialen Krise holen.

Nichts hat sie erreicht. Fast überall ist das große Nordrhein-Westfalen Schlusslicht. Viele Städte verkümmern, ganze Stadtteile werden zu No-go-areas, Salafisten erobern die Szene, Schulen, Kitas und öffentliche Plätze verrotten, Kinderarmut und Arbeitslosigkeit sind genauso wenig bekämpft wie die Verschuldung und die Kriminalität. Versagt!

koranaktion

Sie stellte sich jetzt zur Wiederwahl als Parteivorsitzende der SPD im Bundesland. Ergebnis: 98,5 % Zustimmung. Schwarzen Humor haben sie schon, die Rheinländer und Westfalen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s