Der Häftling Middelhoff

Filmstar im Knast

Sie kennen ihn als Dauergrinser, mit breitem Mund und strahlend weißen Zähnen. Wäre ein Super-Model für Kukident. Thomas Middelhoff (62) größenwahnsinniger Ex-Bertelsmann-Chef und der Mann, der den Arcandorkonzern (Quelle, Karstadt) an die Wand fuhr, verbüßt im Moment noch eine dreijährige Haftstrafe wegen Veruntreuung und Steuerhinterziehung. Seine Chancen auf vorzeitige Freilassung auf Bewährung stehen gut, denn er arbeitet in der Behindertenwerkstatt am Bullerbach in Bielefeld. Sein Lohn allerdings geht nicht auf sein Konto, sondern auf das seines Involvenzverwalters, er hatte ja Privatinsolvenz angemeldet. Aber, er soll ja resozialisiert werden. Da hilft jetzt ein tolles Projekt, denn der Kölner TV-Produzent Michael Souvignier will den Aufstieg und Fall Middelhoffs verfilmen.

THomas-Middelhoff

Aber wie will man ihn denn darstellen, als den mit Großmannssucht geplagten Topmanager, der schon kleine Strecken mit den Hubschrauber flog, bis Liz Mohn ihm die rote Karte zeigte? Souvignier hat großartig die Gebrüder Dassler inszeniert, aber was will man uns mit Middelhoffs Luftnummer sagen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s