Das Jahr 2015 im Rückspiegel

Der Flopper:

RB_Preistraeger_Seehofer

Fangen wir mal mit einem an, der kräftig daneben gehauen hat, CSU-Chef Horst Seehofer. Einmal das Benimm-Desaster mit der Kanzlerin. Dann ging das mit der Ausländermaut auf Autobahnen wegen des EU-Rechts schief. Auch seine Herdprämie für Mütter musste als nicht verfassungskonform in die Tonne. Staatsrechtler sagen, dass auch die geforderte Asylobergrenze gegen das EU-Recht verstoßen würde. Deshalb empfehlen wir dem Ober-Bayern neben einem Benimmkurs, auch einen Fachmann für Staatsrecht, bevor er weiter solche Flops fährt.

Die Schreckgespenster:

RB_Preistraeger_HoeckeKaczisnki

Unseren Titel „Kinderschreck des Jahres“ teilen sich der polnische Nationalistenführer Jaroslaw Kaczinski und Thüringens AfD-Chef Björn Höcke. Polen war der große Aufsteiger der letzten 20 Jahre. Man nutzte EU-Gelder, um das Land zu modernisieren und die Städte gekonnt zu verschönern. Überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum machte das Land zu einem Hoffnungs-, und Sympathieträger und zu einem Aushängeschild für den europäischen Freiheitsgedanken. Seit den Wahlen im Herbst mit dem Erfolg von Kaczinski und seiner Clique kippt die Erfolgsstory. Autoritäre Eingriffe und blanker Nationalismus sind jetzt Trumpf. Schade, ganz besonders für die Polen!

Professor Bernd Lucke war seit der Parteigründung das Gesicht der AfD, jetzt ist er weg vom Fenster. Seit Frauke Petry die Führung übernahm, werden die Schlagzeilen von dem Rechtsaußen Björn Höcke aus Thüringen diktiert. Dieser faselt vom 1000-jährigen Deutschland und dass sich wegen der Flüchtlinge blonde Frauen verstecken müssten. Kaczinski und Höcke, das ist unterstes Niveau.

Der Zupacker:

RB_Preistraeger_Schreiber

Unser „Mann des Jahres“ ist Constantin Schreiber, der mittels „Marhaba TV“ Muslimen in Deutschland, den angekommenen Flüchtlingen und Menschen in den arabischen Ländern erklärt, wie die Regeln in Deutschland sind. Sympathisch, klar in der Sache und ohne Oberlehrerton. Alles zu den Themen Benimm, Umgangsformen, Sex und Religionsfreiheit in Deutschland ist bei ihm in besten Händen. Glückwunsch!

Unser Preis des Jahres:

RB_Preistraeger_Merkel

…geht an die Bundeskanzlerin. OK, über ihre Flüchtlingspolitik kann man streiten, fair oder unfair. Man muss auch kein geborener Merkelfan sein um der Bundeskanzlerin Respekt zu zollen. Was wir hauptsächlich bewundern, ist die Tatsache, dass Angela Merkel nicht wegen sinkender Umfragewerte ihre Auffassung korrigiert, sondern an einem von ihr richtig gehaltenen Weg der Humanität konsequent festhält. Soviel Gradlinigkeit ist ziemlich selten in der Politik und deshalb für unser Team besonders anerkennenswert. Alle guten Wünsche zum Neuen Jahr, Frau Bundeskanzlerin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s